Erste Test-Balkonsolaranlagen in Betrieb

Die erste der beiden gespendeten Kleinanlagen ging Anfang April in Betrieb. Familie Lusch im Kathagen freut sich, die 300 Watt Anlage für 2 Monate kostenfrei testen zu dürfen und hat diese an Ihrem Balkon angebracht.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Virtueller Fachvortrag von SOLARSTADT WERDEN zu Steckersolaranlagen. 

Der Projektstart für unser Testnutzungsaktion Steckersolar wird unterstützt durch einen Fachvortrag am 12. April um 18 Uhr.  
Unser Referent: Rüdiger Brechler von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) e.V.

Seit 2018 ist es auch in Deutschland möglich, kleinere Photovoltaikanlagen direkt über einen Stecker an bestehende Stromkreise in Wohnungen oder Häusern anzuschließen.
Doch auch bei diesen einfachen „plug & play“-Geräten gibt es einige Rahmenbedingungen, die interessierte AnwenderInnen kennen und beachten sollten. Sind solche Geräte auch für meine Mietwohnung geeignet? Wo können Stecker-Solargeräte gekauft werden? Wie teuer und wie wirtschaftlich sind diese Anlagen? Welche Formalitäten gilt es zu beachten?
In seinem Vortrag wird Rüdiger Brechler, selbst aktives Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS e. V.), auf diese und viele
weitere Fragen eingehen.

Der Fachvortrag findet auf der Videoplattform zoom statt und wendet sich ausdrücklich nicht nur an Bürger des Stadtteiles Essen-Werden.
https://us02web.zoom.us/j/83404659297?pwd=dm05MHBHSzB0VFJuemlVUHBXM0N0dz09

Meeting-ID: 834 0465 9297
Kenncode: 077106

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Stecker-Solaranlagen kostenlos testen

Die Teamgeist West GmbH hat 2 Kleinanlagen finanziert und der Initiative Solarstadt Werden zur Verfügung gestellt. Die Anlagen sollen kostenlos an interessierte Werdener Bürger für 2-3 Monate verliehen werden. Bei Interesse können die Mieter das Solargerät auch behalten, per Ratenkauf (20 €/Monat) über 1,5 Jahre abbezahlen und danach das Solargerät ihr Eigen nennen. Das Projekt soll bei Erfolg ausgeweitet werden.

Die 2 gespendeten Stecker-Solargeräte bestehen je aus einem Standard-Solarmodule (im Format 1 x 1,70 Meter) mit 300 Watt Nennleistung. Aufständerung bzw. Standardbefestigung gehören zum Testpaket.

Interessierte Werdener Bürger (Mieter mit geeignetem Balkon / Terrasse / Rasenfläche mit hohem Sonnenanteil) dürfen gerne per Mail mit uns Kontakt aufnehmen. mail@solarstadt-werden.de

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Aktuell installierte Solaranlagen

Auch als Mieter kann man bekanntlich mit einer so genannten Stecker-Solaranlage auf dem Balkon, der Terrasse oder dem Garten selbst Solarstrom erzeugen und im Haushalt verbrauchen. Anlagen von bis zu 600 Watt kann man dabei ohne aufwendige Anmeldung betreiben. Herr Frommhold betreibt seit 2019 im Schützdellerweg in Werden eine 560 Watt-Anlage im Garten seiner Wohnung. Als Dipl. Ing. (FH) und gelernter Heizungsbauer ist er auch vom Fach und hilft gerne Interessenten aus Werden und Umgebung bei der Installation. Nähere Infos zu Balkon- bzw. Stecker-Solaranlagen findet man u.a. hier:  https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/energie/erneuerbare-energien/steckersolar-solarstrom-vom-balkon-direkt-in-die-steckdose-44715

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Am 17.12. 2020 nahm eine Photovoltaikanlage bei der Familie Troitzsch/Petersen im Lürsweg in Betrieb auf. Die Anlage besteht aus 31 Modulen und hat eine Kapazität von 9,77 kWp. Der Speicher hat eine Kapazität von 7,2 kW. Heizung und Warmwasserversorgung für das Haus laufen über eine Wärmepumpe. Der erzeugte Strom soll auch einen Großteil der Versorgung der Wärmepumpe übernehmen. Installiert wurde die Anlage von einem Solarbauern aus Mülheim a.d. Ruhr.

Wir danken der Familie Troitzsch/Petersen für Ihren Beitrag zu unserer Vision  „SOLARSTADT WERDEN – 100 % Solarstrom bis 2030“

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Seit April 2020 produziert eine Photovoltaikanlage bei der Familie Richter in der Heidhauser Straße 73 Solarstrom. 28 Module mit einer Modulleistung von jeweils 355 Wpn sorgen für eine Kapazität von 9,94 kWp. Der Speicher hat eine Kapazität von 10 kW. Installiert wurde die Anlage von einem Fachbetrieb aus Duisburg. Parallel hat Familie Richter auch ihre Oel Heizung durch eine Pelletheizung ersetzt und plant den Stromertrag aus der PV Anlage zukünftig zur Unterstützung der Heizungsanlage sowie zur „Betankung“ von einem E-Auto zu nutzen.

Wir danken der Familie Richter für Ihren Beitrag zu unserer Vision  „SOLARSTADT WERDEN – 100 % Solarstrom bis 2030“

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Am 24. 03. 2020 wurde eine Solaranlage bei der Familie Hüther im Kathagen 34 in Betrieb genommen. Die Anlage hat eine Kapazität von 7,92 kWp mit einem Speicher von 7,68 kW. Betankt wird auch ein 33 kW Elektroauto. Im ersten 6 Monat hat die Anlage bereits über 6000 kWh produziert. Installiert wurde die Anlage von einer Solarwerkstatt aus Wuppertal.

Wir danken der Familie Hüther für Ihren Beitrag zu unserer Vision  „SOLARSTADT WERDEN – 100 % Solarstrom bis 2030“

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Am 12. 04. 2020 wurde eine Solaranlage auf dem Dach der Kinder- und Jugendpraxis in der Franzenshöhe 2 in Betrieb genommen. Die Anlage hat keinen Speicher, speist komplett die Praxis. Die Leistung beträgt 7,68 kWp, erzeugt von 24 Modulen. Eine Firma für Energiesysteme aus Bochum hat die Anlage installiert.

Wir danken Herrn Dr. Gregor und seinem Praxisteam für Ihren Beitrag zu unserer Vision  „SOLARSTADT WERDEN – 100 % Solarstrom bis 2030“

Planen auch Sie aktuell eine Solaranlage oder sind schon mitten in der Umsetzung? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir würden gerne darüber berichten.

——————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

Wir unterstützen den KlimaEntscheid Essen

——————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Nächste Termine

Auf Grund der aktuellen Pandemie fallen unsere physichen Treffen aus. Der Arbeitskreis Solar WERDEN trifft sich ersatzweise virtuell. Wer Interesse hat, dabei zu sein meldet sich bitte per Mail.